Handtherapie

Handrehabilitation umfasst die Behandlung und Nachbehandlung sämtlicher Verletzungen, Erkrankungen und funktioneller Einschränkungen der Hand und des Unterarms aus dem Bereich der Orthopädie, Handchirurgie, Traumatologie sowie Rheumatologie. Sie kommt zur Anwendung bei: 

                             

  • Frakturen, Luxationen, Läsionen
  • Nerven-, Sehnen- und Muskelverletzungen
  • Morbus Dupuytren
  • Ritzarthrose
  • Carpaltunnelsyndrom
  • CRPS (Morbus Sudeck)
  • Implantation von künstlichen Gelenken
  • Verbrennungen
  • Weichteiloperationen – und Verletzungen (Kapsel-Bandverletzungen, Ganglion, Narbenkorrekturen)
  • Amputationen, Replantationen
  • Narben
  • Überlastungssyndrome (PSI, Sehnenscheidenentzündungen)
  • Arthrose
  • Sämtliche Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

                

Nach Verordnung durch Ihren behandelnden Arzt/Klinik erfolgt nach einer ausführlichen Anamnese die Erstellung eines individuell erarbeiteten Therapiekonzeptes, welches Ihnen eine qualifizierte Behandlung und Betreuung ermöglicht. Die Therapie umfasst u.a.:               

                

  • Spiegeltherapie
  • Training der Fein- und Grobmotorik
  • Aktive und passive Mobilisierung
  • manualtherapeutische Techniken
  • Greif- und Kräftigungsübungen
  • Koordinationstraining
  • Sensibilitätstraining/Desensibilisierung/Narbenbehandlung
  • Maßnahmen zur Ödemreduzierung undSchmerzreduktion
  • Kinesio Taping
  • Erarbeitung und Anleitung eines häuslichenÜbungsprogrammes sowie zusätzlicher, unterstützender Therapiemittel undMaßnahmen
  • Gelenkschutzberatung